Wachs und Gold

Dokumentarfilm / Deutschland / Schweiz / 90′

In Äthiopien dürfen nur die Azmaris öffentlich sagen, was sie denken. Was diese singenden Wanderdichterinnen zu sagen haben, vermitteln sie mit einer Kunst, die „Wachs und Gold“ genannt wird. Der Film begleitet die Azmaris auf ihren Wegen durch Äthiopiens strikte und konservative Gesellschaft.

Ein Dokumentarfilm von Heidi Specogna. In Koproduktion mit Fama Film. Gefördert von BKM, Medienboard Berlin-Brandenburg, Bundesamt für Kultur, Zürcher Filmstiftung und Schweizer Radio und Fernsehen SRF. In Zusammenarbeit mit ZDF / 3sat.